Skip to content

Current jobs

 

The Leibniz Institute for Immunotherapy (LIT) and the Faculty of Medicine at Universität Regensburg invite applications for a

 

Professorship (chair) of Genetic Immunotherapy (grade W 3)

and the Directorship of the Genetic Immunotherapy division at LIT.

 

The position provides the legal status of civil servant (Beamtenverhältnis) for life and is to be filled as soon as possible.

The successful applicant will head the Genetic Immunotherapy Division at LIT and represent the subject in teaching and research at the Faculty of Medicine at Universität Regensburg.

A focal point at LIT is the development and use of modern immune cell therapy techniques in oncology, autoimmune and transplantation medicine. A principal function of the chair is the practical and clinical development of innovative approaches to functional optimization of immunoactive cells via genetic manipulation methods. LIT has the José-Carreras-Centrum for somatic cell therapy at its disposal, with infrastructure for making human cell therapy products for clinical use, which are suitable for genetically modified cell products. This, together with the connection to the Regensburg University Hospital, offers excellent opportunities for planning and conducting early clinical studies with cells modified for gene therapy. We are looking for a person with an outstanding scientific profile, whose work in the area of genetic immunotherapy with translational aims is highly original and has international visibility.

Prerequisites for taking up the position are, in accordance with Art. 57 Para. 1 of the Bavarian law on innovation in higher education (Bayerisches Hochschulinnovationsgesetz; BayHIG), alongside the general conditions from public sector employment law, a completed university degree, pedagogic suitability, particular aptitude for academic work, generally shown by a doctoral degree, and further academic performance shown via a habilitation or equivalent which may have been performed outside higher educational institutions or as part of the duties of a junior professor.

LIT and Universität Regensburg aim to increase the number of women among the faculty staff, and therefore explicitly encourage applications from qualified women. Both institutions are particularly committed to reconciling family and working life (for more information, see www.uni-regensburg.de/familienservice).

In case of essentially similar suitability, applicants with severe disabilities are given preferential consideration.
The prerequisites for appointment under civil servant law are based on the provisions of the Bavarian public service code (BayBG) and BayHIG. Please note the age limit specified in Art. 60 Para. 3 BayHIG.

Applications containing the normal documents (resume, certificates, list of publications with copies of the ten most important papers, details of periods of research abroad and third-party funding, overview of teaching activities) should be submitted by March 14, 2024 to the Scientific Director of LIT, Prof. Dr. Philipp Beckhove, Franz-Josef-Strauß-Allee 11, 93053 Regensburg.

Please submit your application in electronic form to berufungen.medizin@ur.de.
To do this please use the application form at:
https://www.uni-regensburg.de/medizin/fakultaet/fakultaet-fuer-medizin/index.html.
Information on data protection can be found at https://www.uni-regensburg.de/privacy/home/index.html.

This is the English translation of a German job advertisement published by the Universität Regensburg at https://www.uni-regensburg.de/universitaet/stellenausschreibungen/professuren/index.html.
Only the original German text is legally binding.

 

Am Leibniz-Institut für Immuntherapie (LIT) ist gemeinsam mit der Fakultät für Medizin der Universität Regensburg eine

 

Professur

der Besoldungsgruppe W 3

für Gen-Immuntherapie

im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit
sowie das Direktorat der Abteilung für Gen-Immuntherapie am LIT

 

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Zu den Aufgaben gehört die Leitung der Abteilung für Gen-Immun-therapie am LIT sowie die Vertretung des Faches in Lehre und Forschung an der Fakultät für Medizin der Universität Regensburg.

Ein thematischer Schwerpunkt des LIT ist die Entwicklung und Anwendung moderner Immunzelltherapieverfahren in der Onkologie, Autoimmun- und Transplantationsmedizin. Aufgabenschwerpunkt des Lehrstuhls ist die präklinische und klinische Entwicklung innovativer Ansätze zur funktionellen Optimierung von immunaktiven Zellen durch
Methoden der genetischen Manipulation. Das LIT verfügt mit dem José-Carreras-Centrum für Somatische Zelltherapie über die Infrastruktur zur Herstellung humaner Zelltherapieprodukte für klinische Anwendungen, die für genmodifizierte Zellprodukte geeignet sind. Dies und die enge Anbindung an das Universitätsklinikum Regensburg bieten exzellente Möglichkeiten zur Planung und Durchführung früher klinischer Studien mit gentherapeutisch veränderten Zellen. Gesucht wird daher eine Persönlichkeit (m/w/d) mit herausragendem wissenschaftlichen
Profil, die das Gebiet der Gen-Immuntherapie mit translationaler Zielsetzung, hoher Originalität und internationaler Sichtbarkeit bearbeitet.

Einstellungsvoraussetzungen sind nach Art. 57 Abs. 1 Bayerisches Hochschulinnovationsgesetz (BayHIG) neben den allgemeinen dienstrechtlichen Voraussetzungen mindestens ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, besondere Befähigung zu wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die Qualität einer Promotion
nachgewiesen wird, sowie zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die entweder durch eine Habilitation oder durch gleichwertige wissenschaftliche Leistungen, die auch außerhalb des Hochschulbereichs erbracht sein können, nachgewiesen oder im Rahmen einer Juniorprofessur erbracht werden. Die Leitung einer Nachwuchsgruppe stellt unter den in Art. 98 Abs. 10 Satz 5 BayHIG genannten Voraussetzungen eine gleichwertige wissenschaftliche Leistung dar.

Das LIT und die Universität Regensburg streben eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordern daher qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Beide setzen sich besonders für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein (nähere Informationen unter www.uni-regensburg.de/familienservice).

Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Die beamtenrechtlichen Voraussetzungen für eine Ernennung richten sich nach den Bestimmungen des Bayerischen Beamtengesetzes (BayBG) und des Bayerischen Hochschulinnovationsgesetzes (BayHIG). Die Altersgrenze des Art. 60 Abs. 3 BayHIG ist zu beachten.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnissen, Urkunden, Schriftenverzeichnis mit den 10 wichtigsten Publikationen, Angaben zu Forschungsaufenthalten im Ausland und zum Drittmittelaufkommen, Übersicht über die Lehrtätigkeit) sind bis zum 14.03.2024 an den wissenschaftlichen Direktor des LIT, Prof. Dr. Philipp Beckhove, Franz-Josef-Strauß-Allee 11, 93053 Regensburg zu richten.

Bitte reichen Sie Ihre Bewerbung elektronisch an berufungen.medizin@ur.de ein.
Verwenden Sie dazu auch den Bewerbungsbogen unter:
https://www.uni-regensburg.de/medizin/fakultaet/fakultaet-fuer-medizin/index.html.
Hinweise zum Datenschutz finden Sie unter https://www.uni-regensburg.de/privacy/home/index.html